We all mad here đŸ±

Die gute alte Geschichte „Alice in Wunderland.“ Eine Geschichte, die kein Alter kennt. So viele Weisheiten kann man aus dieser ErzĂ€hlung schöpfen. Die Grinsekatze hatte absolut Recht, wir sind hier alle verrĂŒckt. Es gibt keine NormalitĂ€t, da wir alle so unterschiedlich sind und das ist auch gut so!!!

Und heute möchte ich euch Bilder von einem Mottogeburtstag zeigen und paar Worte zum Thema „Kindergeburtstag“ sagen.

Als erstes warum „Alice?“ Ich finde vielfĂ€ltiger kann die Gestaltung bei keinem Motto sein. Man kann so viele Szenen zur Auswahl nehmen: Teeparty, Kartenhaus, Flamingos, Rosengarten und und und… Besonders liebe ich bei diesem Motto, dass es so viele kleine Details gibt, wie diese hier. Und Detail sind ja bekanntlich meine grĂ¶ĂŸte Liebe.

Nun kommen wir zum Thema Kindergeburtstag feiern oder nicht? NatĂŒrlich sag ich feiern, denn schließlich feiert man somit das Leben und was gibt’s noch schöneres? Das Alter des Kindes spielt fĂŒr mich dabei keine Rolle. Es gibt Meinungen, dass ein Kleinkind sowieso sich an nichts erinnert und die Party an sich nicht braucht. Stimmt schon aber es wird ja auch der erste Weihnachten mit Geschenken und großem Familienfest gefeiert oder?

Dann höre ich leider oft, dass die Kindergeburtstage fĂŒr Eltern, besonders Mamas mit viel Stress verbunden ist. Klar, ein bisschen Aufregung ist immer ganz normal aber ansonsten sollte man sich eher an leuchtende Kinderaugen, leckere Torte und die vielen Luftballons erinnern oder? Warum ist es oft stressig? Wie mit vielen Dingen im Leben sind es Erwartungen… Wir erwarten, dass das Kind lĂ€ngeren Mittagsschlaf macht, Mama in dieser Zeit eine tolle Luftballongirlande kreirt, eine Zucker/Gluten-freie Torte zaubert und am besten noch 3-GĂ€nge-MenĂŒ fĂŒr die GĂ€ste gross und klein vorbereitet… Stop!!! So wird es nichts aus entspannter Kinderparty! Jede Party, egal ob groß oder klein, muss gut organisiert und geplant sein aber als erstes solltest du dir eingestehen was fĂŒr ein Feiertyp du und deine Familie seit? Feiert ihr wirklich gerne oder lieber kein Fest, stattdessen zum Beispiel Kurzurlaub? Wenn du gerne feierst, wie feierst du am liebsten? Musik, Dekoration, Luftballons- „nein, Danke!“ Mit Familie beisammen sein, ist schon Fest genug fĂŒr dich? So ist doch auch gut! Und wenn du aber das volle Programm möchtest und der Meinung bist alles alleine zu schaffen, dann darfst du auf gar keinen Fall dich ĂŒberschĂ€tzen. Lieber nur eine Sache (Torte backen, dekorieren, TheaterstĂŒck/Kinderspiel vorbereiten) aussuchen und stattdessen den Tag und den Augenblick mehr genießen!!! Zum GlĂŒck gibt es heute so viele Menschen, die dir zur Seite stehen können ( BĂ€cker, Konditor, Fotograf). Sie nehmen dir nicht nur viele Aufgaben ab, sondern können vielleicht noch wichtige Tipps geben. Und ganz ehrlich, diese professionelle Bilder, die alle Emotionen von diesem Tag perfekt wiedergeben, möchte ich nicht gegen meine Lainfotos ersetzen!!! 😉

Eure Anastasia

2 Gedanken zu “We all mad here đŸ±

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s